Bundesweite Demonstrationen am 06.07. für die Rechte von Geflüchteten und #freecarola

Am 06. Juli veranstalten Gruppen in ganz Deutschland Demonstrationen für die Rettung in Seenot geratener Flüchtlinge im Mittelmeer und gegen die Kriminalisierung der Retter*innen.

In Wilhelmshaven organisiert „Meer-Menschlichkeit“ die Demo am Börsenplatz.

Termindetails:

07.06.2019, 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr
Börsernplatz
26382 Wilhelmshaven

Aufruf der Organisator*innen

Die Initiative ‚Meer Menschlichkeit‘ ruft für Samstag, 06.07.2019 zur Demonstration gegen das Ertrinken von Flüchtlingen im Mittelmeer und gegen die Kriminalisierung der Retter*innen auf.

Friedensmarsch 2019
Das Team ‚Meer-Menschlichkeit‘ auf dem Wilhelmshavener Friedensmarsch (v.L. Olaf Harjes, Jannes Wiesner, Ulf Berner, Alexander Westerman)

Bereits 2018 hatten wir mit einem Aufruf und unterstützt von Parteien, Kirchen, Organisationen und sehr vielen Einzelpersonen, 2500 Menschen bewegt, in Dangast auf den Deich zu kommen, um für die Rettung flüchtender Menschen im Mittelmeer zu demonstrieren.

Die Verhaftung der Kapitänin Carola Rackete von der ‚Sea Watch 3‘ in Italien und dem damit verbundenen Demonstrationsaufruf der Organisation Seebrücke, nehmen wir zum Anlass erneut aktiv zu werden.

Die Einzelfallentscheidung des italienischen Gerichts, Carola Rackete frei zu lassen, ändert nichts an der grundsätzlichen Kriminalisierung privater Rettungsorganisationen im Mittelmeer. Gegen diese und gegen die Abschottungspolitik Europas, wie auch die mangelhafte, internationale Bekämpfung von Fluchtursachen richtet sich die Kundgebung am Samstag.

Unter dem Motto #FREECAROLA hat ‚Meer Menschlichkeit‘ gemeinsam mit der Kommunalpolitikerin Antje Kloster, am Samstag, 06. Juli 2019 um 14.00 Uhr eine Kundgebung auf dem Börsenplatz angemeldet. Wieder zeichnet sich ein großer Unterstützer*innen-Kreis ab.
Mitwirkende und Unterstützergruppen sind eingeladen Transparente mitzubringen und für kurze Statements das Mikrofon zu ergreifen.

Wichtig ist es den Veranstaltern darauf hinzuweisen, dass die politisch Rechte nicht erwünscht ist.

Hintergrund

Carola Rackete, die Kapitänin der Sea Watch, hat den Notstand an Bord der Sea-Watch 3 ausgerufen und ist nach über zweiwöchiger Hängepartie auf eigene Faust in italienische Gewässer gefahren.

Seebruecke-Aufruf

Carola Rackete machte das einzig Richtige: Sie rettete Leben, beweist Haltung und verteidigt die Menschenrechte. Das können und müssen wir auch tun und deswegen rufen wir am 06.07. zu bundesweiten Demos für die Rechte von Geflüchteten und #freecarola! auf.

Aktuell ertrinkt jede sechste Person während des Fluchtversuchs über das Mittelmeer. Gleichzeitig werden Seenotretter*innen für das Retten von Menschenleben bestraft: italienische Behörden verhafteten Kapitänin Carola Rackete noch in der Nacht des Anlegens und beschlagnahmten die “Sea Watch 3”.

Wir sagen: Die Menschlichkeit wird angegriffen, es ist Zeit zu handeln. Wir rufen den Notstand der Menschlichkeit aus! Den ganzen Aufruf findest du hier.

https://seebruecke.org/menschlichkeit-aufruf/

freeCAROLA Demo Sharepic

1 Gedanke zu “Bundesweite Demonstrationen am 06.07. für die Rechte von Geflüchteten und #freecarola”

Schreibe einen Kommentar